Starke Kinder lernen leichter!

Elternbeirat

bitte um Geduld...

Spendable Lumpen - 2000 Euro werden für soziale Zwecke gespendet

Wenn die Lumpen ihre Spendierhosen anziehen und ihren Spendentopf öffnen, dann ist es wieder Zeit für den Lumpenball, für die ultimative Faschingsparty aller Faschingsnarren zum Endspurt der närrischen Zeit im Zellertal.

Kurz vor der einzigen Veranstaltung des kleinen Vereins, der seit seiner Gründung im Jahr 1974 äußerst erfolgreich den Lumpenball organisiert und durchführt, werden die Gewinne aus der vorjährigen Veranstaltung für karitative und gemeinnützige Zwecke ausgeschüttet. In der Vereinssatzung ist festgehalten, den Erlös aus dem Lumpenball an gemeinnützige Organisation in der Region zu spenden, seit Bestehen des Lumpenvereins sind dies mit der diesjährigen Spendenverteilung sage und schreiben 90.350 Euro.  

Mit den finanziellen Zuwendungen haben die Lumpen viele Einrichtung bei der Beschaffung von Einrichtungsgegenständen, Spielsachen oder z.B. Sachaufwand unterstützt und den zum großen Teil ehrenamtlich Tätigen große Freude bereitet. 

Oberlump Sebastian Schrötter hatte acht Vereine, Kindergärten, Schulen und Organisationen eingeladen, zum einen, um eine Einladung zum Lumpenball auszusprechen, und zum anderen, den Erlös des letzten Jahres als Spenden zu überreichen. Bei der Auswahl der Spendenempfänger wurden Einrichtungen in der Gemeinde, die wertvolle Jungendarbeit leisten, und solche, die in Rettungseinheiten den Dienst am Nächsten in den Vordergrund stellen, berücksichtigt. 

Bei der diesjährigen Spendenverteilung wechselten stolze 2.000 Euro den Besitzer. Je 400 Euro erhielten die Feuerwehr Drachselsried, sie unterstützt den Lumpenverein bei der Ausrichtung des Lumpenballs und übernimmt die Sicherheitswache, und dann noch die Helfer vor Ort, die, wenn sie gebraucht werden, schnell vor Ort sind und erste Hilfe leisten.

Markus Mühlbauer, 2. Vorstand für die Feuerwehr Drachselsried, bedankte sich für die Zuwendung, der Betrag wird in die Jugendarbeit und in die Anschaffung von Gerätschaften fließen.

Für die Helfer vor Ort, eine ehrenamtliche Rettungseinheit, nahm Franz Fischer die Spende entgegen. Die HvO freuen sich über jede Zuwendung, um ihre Ausstattung und ihren Materialaufwand finanzieren zu können. Im letzten Jahr haben die HvO 273 Einsätze im Bereich Arnbruck und Drachselsried bewältigt und schon vielen Menschen aus einer Notsituation helfen können. Vor kurzem hat sich ein neuer Helfer der Organisation angeschlossen, er muss noch ausgestattet werden und dafür wird die Spende verwendet.

Sechs weitere Einrichtungen konnten sich jeweils über 200 Euro freuen. 

Der Elternbeirat der Grundschule Drachselsried will den Betrag in den Kauf einer neuen Lautsprecheranlage investieren, berichtete Baptist Hirtreiter vom Elternbeirat.


Bild: Probst. Die „Lumpen“ mit Oberlump Sebastian Schrötter (3. Reihe Mitte) und seine Mannschaft mit den Spendenempfängern